Zwischen den Jahren 400 und 590 galt »geistliche Faulheit« als Todsünde.